Ein Jahr als Au Pair in England (Auf Deutsch, damit auch Oma alles verstehen kann)

Update No.1

Sooo, jetzt ist es ja schon eine ganze Weile her, dass ich zum letzten Mal von mir hören lassen habe! Fast eine Woche! Darum jetzt ein umfangreiches Update.Der blaue Lupo, der in Reichweite war, ist leider wieder weg, da er schon verkauft worden ist. Es wird sich also wohl doch noch eine Weile hinziehen, bis ich ein Auto zur Verfügung haben werde. Aber dafür hat Britta mir heute angeboten, dass ich Ben mit dem Fahrrad (plus Kindersitz) von der Schule abholen könnte. Ich würde dann wahrscheinlich ihr Fahrrad benutzen. Mal sehen Das ist auf jeden Fall mal eine Teillösung für trockenes Wetter Das letzte Wochenende war sehr entspannt. Sim hat mich am Samstag und Sonntag besucht und wir konnten mal ein bisschen mehr Zeit miteinander verbringen Das hat uns beiden sehr gut getan. Außerdem haben wir gemeinsam für die Familie Königsberger Klops gekocht. Die sind sehr gut angekommen und ich werde sie bestimmt bald wieder machen Das nächste Treffen mit Sim ist auch schon angesetzt. Und zwar für dieses Wochenende! :D Aber da wird es nichts mit zu Hause rumhängen oder Ähnliches. Wir gehen mit drei anderen Au Pairs in einen Freizeitpark hier in der Nähe. Es ist wohl weniger als eine halbe Stunde mit dem Auto entfernt. Für alle, die Youtube effizient nutzen wollen: Gebt mal "Thorpepark" ein und schaut euch an, was für VERRÜCKTE SACHEN es da gibt!! Ich bin ja mal gespannt... und ein bisschen mulmig ist mir auch :D Aber die Vorfreude überwiegt auf jeden Fall!! Das wird ein Riesenspaß! Themawechsel: Heute habe ich Britta mal einen konstruktiven Vorschlag gemacht. Ich halte es für eine gute Idee, eine "Kochliste" zu machen. Da im Moment immer einer der Eltern kochen muss, wenn sie nach Hause kommen, da ich ja während dessen auf die Kinder aufpasse, ist das für die beiden recht stressig. Ich habe mir also überlegt, wie wir das ein bisschen stressfreier hinbekommen könnten und wie auch die Kinder ein bisschen früher bettfertig gemacht werden könnten. Der Vorschlag war also, die "Kochliste" einzuführen. Darauf wird (so hab ich es mir zumindest vorgestellt), das Abendessen (hier isst man ja abends warm) für eine Woche im Voraus aufgeschrieben und ich kann dann, solange die Jungs in der Schule sind, schon mal das vorbereiten, was man vorbereiten kann. So wird abends ein wenig Zeit gespart. Mal schauen, ob das so klappt. Die reduzierte Variante wäre, zumindest das Essen für den nächsten Tag auf die Liste zu setzen, sodass ich wenigstens einen Tag vorher weiß, was ich tun kann Vielleicht kann ich selbst auch das ein oder andere Rezept einführen Oder mal was neues ausprobieren. Darüber wird dann natürlich hier berichtet. Also bis bald

23.12.14 21:02

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL