Ein Jahr als Au Pair in England (Auf Deutsch, damit auch Oma alles verstehen kann)

Freunde!

Gestern habe ich mich zum ersten Mal mit einem anderen Au Pair getroffen! Sie heißt Aileen und wohnt im Nachbarörtchen Walton-on-Thames. Wir haben uns in der Mitte der beiden Ortschaften getroffen, praktisch auf neutralem Gebiet, in Hersham :D Dort haben wir gemeinsam ein Café gesucht, gefunden und dort zusammen einen Kaffee (bzw. heiße Schokolade und Strawberry-Cream-Smoothie) getrunken. Wir haben eine Weile geredet und uns super verstanden. Ich hab mich riesig gefreut Seither sind wir sehr viel über Whatsapp in Kontakt solange unsere Kids in der Schule sind. Und morgen haben wir uns vorgenommen, gemeinsam nach London zu fahren :D Wettervorhersage? Regen - was sonst?? Egal! Wir sind optimistisch Zitat von Aileen: "Naja wozu gibt es Regenschirme"! Sehr richtig, Aileen! Wir lassen uns den Tag sicher nicht versauen :D Ein ganz anderes Erlebnis der schönen Art hatte ich heute auf dem Heimweg vom Kinder-in-die-Schule-bringen. Ich gehe also die Straße zu unserem Haus hoch und höre auf einmal ein komisches Piepen! Mehr ein Krächzen! Hab mich ein bisschen gefühlt wie in der Wilhema... Ganz klar, das Krächzen kam hoch oben aus einem Baum. Und ein weitere Krächzer von dem Baum daneben. Und noch einer! Beim genaueren Hinblicken entdecke ich die in London (und ganz England) heimischen rose-ringed parakeets (zu deutsch: Halsbandsittiche), eine grüne Papageienart, die vor vielen Jahren irgendwie nach England gebracht wurde. Mittlerweile wohnen allein in London selbst geschätzte 30.000 Stück!!Hier gibt es doch tatsächlich alles....

11.9.15 12:57

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL