Ein Jahr als Au Pair in England (Auf Deutsch, damit auch Oma alles verstehen kann)

Countdown

Ich bin gerade etwas irritiert von MyBlog... Eben habe ich einen ganz langen Eintrag geschrieben und jetzt ist er einfach weg... Naja. Schreibe ich ihn eben nochmal und versuche mich an alles nochmal zu erinnern :DAlso erst einmal: Entschuldigung dass ich so selten etwas von mir hören lasse. Hier ist einfach immer etwas los und wenn ich ehrlich bin dann muss ich gestehen, dass ich auch ganz oft vergesse, dass es meinen Blog ja auch noch gibt! Da muss mich mal ab und zu meine Mami dran erinnern? Und falls der Eintrag, den ich eben schon verfasst habe, doch irgenwie noch hier auftaucht, dann muss mir jemand Bescheid geben, weil ich habe keine Ahnung, wo der jetzt hin ist :D Naja dann let's get mal started.So, es gibt natürlich wieder viel zu berichten! Ich fange mal kurz an mit meiner Verlobung :D Das habt ihr ja wahrscheinlich alle schon mitbekommen und ich möchte hier jetzt auch noch so wahnsinnig ausführlich davon berichten, da ich gefühlt schon allen Menschen auf der Welt davon erzählt hab und die Geschichte zwar schön ist, aber wenn man sie zu oft erzählt, verliert sie irgendwie etwas von ihrer Schönheit Also wenn ihr die ganzen Details haben möchtet, dann müsst ihr mich einfach kontaktieren :D Oder meine Mama fragen ;D Die Verlobungskarten kommen (hoffentlich!) auch bald irgendwann bei euch an (dazu müsste ich sie allerdings erst mal abschicken!). Wir haben hier leider Probleme aller Art, die uns daran hindern, die Karten fertig zu machen. Drucker, Tinte, Papier, etc... hätte nicht gedacht, dass das so ein riesen Aufwand wird für eine ganz schlichte Karte... Naja! Wir werden sehen ob es heute endlich klappt und vielleicht kann ich sie dann Anfang nächste Woche endlich abschicken. So, jetzt aber nächstes Thema! Anfang April war ich zum Beispiel mit meiner Freundin Aileen in dem County (das ist so etwas wie ein Bundesland - nicht zu verwechseln mit CountRy, was Land bedeutet) Cornwall, das im Südwesten Englands liegt. Wie sind in die wunderschöne Stadt Newquay gefahren, die direkt am Meer liegt. Von unserem Hotelfenster aus konnten wir das Meer zwar leider nicht sehen, aber zu hören war es sehr laut und deutlich :D Die erste Nacht haben wir also in Newquay verbracht. Am zweiten Tag sind wir dann nach St.Agnes gewandert, was sehr viel kleiner war als wir gedacht hatten. Dafür haben wir ungefähr 9 Stunden gebraucht. Die zweite Nacht haben wir dann in einem Pub in St.Agnes übernachtet. Ach ja! Und falls mal jemand direkt an die Küste möchte um in England Urlaub zu machen: Perranporth ist eine sehr gute Adresse! Wunderschöner Strand und eine sehr sehr schöne Stadt. Noch schöner als Newquay und ein schönerer Strand. Da waren auch um die Jahreszeit schon ganz viele Leute baden! Ein bisschen verrückt, denn die Sonne hat zwar wunderschön gescheint, aber es war sehr winding und deswegen nicht warm genug zum Baden (zumindest Aileens und meiner Meinung nach). Am dritten Tag wollten wir dann eigentlich wieder zurück nach Newquay wandern, aber unsere Beine taten uns so weh, dass wir doch lieber den Bus genommen haben. Der hat frustrierender Weise weniger als eine Stunde gebraucht :D Aber man muss uns natürlich zu Gute halten, dass wir an der Küste entland gewandert sind und der Bus ca Luftlinie zwischen den beiden Städten/Dörfern gefahren ist. Die dritte Nacht haben wir dann wieder im gleichen Hotel in Newquay verbracht. Dieses Mal hatten wir sogar Meerblick. Das war wirklich super! Am nächsten Event, dass jetzt bald ansteht, werden ja wahrscheinlich fast alle, die diesen Blog lesen, teilnehmen! Ihr (Mama, Babba, Dedde, Bella und Simon) kommen ja in 1 1/2 Wochen hier her mich besuchen! Ich kann es schon gar nicht mehr erwarten euch endlich wieder zu sehen und mit euch London unsicher zu machen! :D Ich freue mich so riesig!! Das erste Mal, dass ich nicht auf ein Wochenende hinlebe, sondern auf einen Mittwoch! :D So, jetzt muss ich leider Schluss machen, weil Aileen eben gekommen ist. Wir gehen jetzt nach Kingston, um uns noch eine Sommerklamotte zuzulegen! Hier ist es ja Anfang der Woche so heiß geworden! Im Schatten 23 Grad! Auf einmal!! Aileen und ich haben uns vor zwei, drei Tagen ein bisschen raus gelegt um die Sonne, die ENDLICH den ganzen Tag lang scheint, ein bisschen zu genießen und haben in weniger als zwei Stunden einen Sonnenbrand bekommen... Naja. Wir haben eben nicht damit gerechnet, das die Sonne jetzt schon SO stark ist... Der Sonnenbrand ist jetzt aber schon wieder am abklingen (glücklicherweise) und ich habe mit Bedauern festgestellt, dass das Wetter wenn ihr mich besuchen kommt leider nicht mehr so toll sein soll... London wird sich wohl so präsentieren, wie es im Buche steht... schöner Regen. Aber vielleicht ändert sich die Wettervorhersage noch. Sollte das der Fall sein, werde ich sicher einen ganz enthusiastischen Eintrag hier verfassen und es euch wissen lassen ;D Ansonsten sehen wir uns ja bald!Eure FranziP.S.: Für Fehler der Schrift haftet der Stift (bzw. die Tastatur)

Ferien!!

ich weiß, mein letzter Eintrag ist schon viel zu lange her... ich schau lieber gar nicht auf das Datum, sonst bekomme ich ein schlechtes Gewissen. Es ist nun mal nicht so sonderlich viel vorgefallen in letzer Zeit. Der gemeine Alltag eben. Aber ab morgen wird des mal wieder spannend! Die Jungs haben eine Woche lang Ferien! Nachdem ich nach mehrmaligem Fragen aber keine Antwort bekommen konnte (zumindest keine konkrete), wann ich gebraucht werde, war ich doch etwas genervt. Ich wollte schließlich auch ein bisschen meinen Urlaub planen... Naja, nachdem ich der Familie das erklärt habe (Mitte letzter Wocher), haben sie mir einfach kurzerhand freigegeben (sie haben immer noch keinen Urlaub gebucht...und es ist jetzt schon Sonntag). Sim und ich dagegen haben schnell letztes Wochenende Nägel mit Köpfen gemacht und unseren ersten gemeinsamen Urlaub gebucht! Wir fahren morgen früh gemeinsam in den Lake District, nicht weit von dem Ort, an dem wir uns kennen gelernt haben. Dort wohnen wir fast eine Woche lang in einem kleinen Cottage (so etwas Ähnliches wie ein kleines Ferienhäuschen). Selbstversorgung! Wie cool! Ich freue mich schon riesig! Heute Abend gehts los zu Sim. Ich hab noch nix gepackt und Mama und Papa wollen noch skypen Also werde ich schnell zum Ende kommen Ich bin ja gespannt ob und wenn ja wohin meine Gastfamilie in Urlaub fährt...... auf jeden Fall ohne mich :D

Winter...?

So! Jetzt schreibe ich schon wieder, weil gerade die Putzfrauen da sind und ich deswegen nix im Haus machen kann. Ich hab mich im Zimmer von Henry verschanzt, das heute nicht geputzt werden muss. Ich habe grade nochmal den Gästebucheintrag von Dedde gelesen und ich weiß nicht mehr, ob ich schon auf die Frage geantwortet habe, ob Sim mit kommt oder nicht. Da ich zu faul bin meinen letzten Eintrag nochmal durchzulesen schreib ich es jetzt einfach hier (nochmal) rein :D Sim kommt also an Weihnachten NICHT mit. Ich denke, so können wir alle doch die gemeinsame Zeit etwas mehr genießen. So langsam wird es auch richtig weihnachtlich bei uns! Gestern hat Thorsten den Weihnachtsbaum aufgestellt (draußen, der kommt erst am Heiligen Abend ins Haus). Ich bin ja mal gespannt, ob der draußen auf der Terrasse überlebt. Hier ist es nämlich zur Zeit ziiiiiemlich windig! Von Schnee ist leider noch keine Spur. Heute morgen hat es mal wieder ein bisschen geregnet, aber nicht doll. Kalt ist es auch nicht so richtig. Ich bringe immer noch in meiner Sommerjacke (die Oma Rosi mir extra noch geflickt hat für England) die Jungs zur Schule und das geht ganz wunderbar! Überhaupt nicht zu kalt! Ich bin ja mal gespannt, ob ich dann einen Schock bekomme, wenn ich in Deutschland aus dem Flieger steige. Aber eigentlich sollte der Schnee hier ja auch nicht mehr lange auf sich warten lassen. Der Winter soll doch ach so kalt werden!! Drei Monate Schnee!! Noch warten wir... mal sehen wie lange! Sonst gibt es eigentlich nicht so viel zu sagen! Mir geht es nach wie vor sehr gut. Ich habe mich von meiner Erkältung, die ich jetzt fast drei Wochen mit mir rumgeschleppt habe, fast hundert Prozent wieder erholt (ich würde sagen gerade bin ich bei 98 Prozent). Alles läuft super Ich freue mich trotzdem jeden Tag mehr auf zu Hause. Jetzt sind es nicht mal mehr drei Wochen - sogar nur noch zwei (morgen)!!! Juhuuu!!!

Vorfreude auf Deutschland!!

Lieber Dedde! Vielen Dank für deinen weiteren lieben Gästebucheintrag!! Ich hoffe doch sehr, dass wir uns an Weihnachten sehen! Ich gehe mal sehr stark davon aus! Ich freue mich schon riesig auf euch alle und auf die Zeit, die wir gemeinsam verbringen werden! England ist zwar schön, aber Weihnachten mit der Familie ist einfach immer noch das Beste was es gibt! Hier läuft momentan alles ziemlich glatt. Die Mutter ist heute morgen ganz früh nach Italien geflogen und geht Mitte Dezember noch nach Südamerika. Viel beschäftigte Mama. Der Papa und die beiden Jungs gehen demnächst für ein Wochenende nach Deutschland. Da freuen sich die beiden auch schon drauf. Heute waren wir beim "Esher Christmas Lights Event" was leider ziemlich enttäuschend war. Eigentlich hätten die Lichter um viertel nach 6 angehen sollen, sind sie aber nicht. Ab heute werden die jetzt jeden Abend in den Straßen leuchten. Ich werde mal versuchen, das zu filmen und euch wenn ich daheim bin zeigen. Santa Claus war übrigens auch bei dem Event. Das war so ziemlich das Highlight. Er hat sogar mit Benny gesprochen. Da ist der Kleine auf einmal ganz schüchtern geworden und Henry hat sich hinter mir versteckt! Vielleicht weiß er, dass nur die braven Kinder was vom Weihnachtsmann bekommen Naja, weil die Lichter nicht angingen wurde den Jungs schnell langweilig und wir sind nach einer halben Stunde und ein paar kostenlosen Weihnachsgebäcken wieder zurück nach Hause gegangen. Gut, dass der Weg bis in die High Street, wo das Event stattgefunden hat, nur 5 Minuten zu Fuß ist. Morgen werde ich mal nach Kingston fahren, die nächste große Stadt hier (etwa so wie Reutlingen, aber schöner :D ) und versuche, ein paar Weihnachtsgeschenke für die Lieben zu Hause zu ergattern. Ich habe da ja schon so ein paar Ideen (und Aufträge von zu Hause :D ). Wir werden sehen... auf jeden Fall freue ich mich schon riesig auf daheim. Noch weniger als drei Wochen! Nach Hause zu kommen an Weihnachten... das ist immer noch das schönste Geschenk Und jetzt......? Jetzt mache ich erst mal meinen supertollen Adventskalender auf, den ich von Mama und Papa bekommen habe! Yummmmm!!!! :D

Lebenszeichen

Hallo, hallo Ich sende mal wieder ein Lebenszeichen von mir. Es ist ja schon ewig her, dass ich zum letzten mal gebloggt habe! Zur Zeit passiert hier nichts furchbar spannendes. Die Ferien sind seit einer ganzen Weile vorbei und der Alltag hat wieder Einzug gehalten. Ich freue mich über das sehr liebe Feedback, das ich von Oma und den anderen bekommen habe!! Vielen Dank dafür!! Es ist wunderschön, auch von euch mal was zu hören!!! Ich freue mich auch schon riiiiiiiiesig darauf, euch alle in der Weihnachtszeit wieder zu sehen Für alle, die es noch nicht wissen, ich komme vom 23.12. bis zum 03.01., also 10 Tage lang, nach Hause In ein paar Wochen werde ich mit Sim ein Wochenende wo ganz anders verbringen! Wir werden uns mal die Stone Henge ein bisschen genauer anschauen. Er war dort auch noch nie, dabei ist dieser misteriöse Steinhaufen doch sehr bekannt!! Ich freu mich schon drauf! Das soll jetzt aber nicht so klingen, als ob mir die Arbeit hier keinen Spaß macht! Die Jungs sind ganz super lieb und der Kleine nennt mich immer noch ganz oft aus Versehen (und manchmal auch mit Absicht :D ) "Mama". Vorgestern haben wir gemeinsam Papiersterne ausgeschnitten und sie an die Glastüre gehängt (sehen eher aus wie Schneeflocken, aber das ist wohl nicht so schlimm, denn diesen Winter soll es hier in England angeblich den kältesten und längsten Winter seit 50 Jahren geben. 4 Monate eisige Temperaturen!) Noch ist das Wetter hier aber super! Heute morgen hat man nicht einmal eine Jacke gebraucht um in die Schule zu gehen! Die Sonne hat schön gescheint und es war kein bisschen kalt. Mal sehen wann dieser ach so kalte Winter hier anfängt...

Ferien!

Das letzte Wochenende war wirklich super! Sim und ich konnten uns 3-Jähriges in vollen Zügen genießen. Romantisches Dinner im Auto mit Blick über London :D Besser geht nicht! Sim ist sogar noch bis zum Montag Morgen geblieben, was mir die Gesamtsituation mit den Jungs sehr viel leichter gemacht hat. Ben hat seit Montag Ferien, Henry aber erst ab Donnerstag. Das heißt, ich hätte Ben entweder trotzdem früh wecken müssen um ihn mitzunehmen zum Henry-in-die-Schule-bringen oder ich hätte ihn alleine zu Hause lassen müssen (was natürlich nicht geht!) Zum Glück war Sim noch da und hat Henry in die Schule gebracht (was übrigens beide super fanden, denn die Jungs lieben Sim und Sim liebt die Jungs ) Ich konnte solange zu Hause bleiben und auf Ben aufpassen (der hat aber die ganze Zeit geschlafen, bis kurz bevor Sim wieder zurück gekommen ist). Als Benny dann wach war, sind Sim und ich noch mit ihm in ein Café gegangen und Ben hat ganz ohne Sauerei zu machen einen Toast mit Würstchen und heiße Schokolade gegessen/getrunken! Juhu!! Gut gemacht Benny!! Gestern (Dienstag) musste Ben dann aber leider doch früh aufstehen, weil Sim am Montagvormittag nach Hause gegangen ist und nicht mehr da war. Als Henry dann in der Schule war haben wir uns die Zeit in der Bücherei und mit Window-Colour-malen vertrieben. Das hat uns beiden ganz gut gefallen. Heute hätte Benny dann wieder ausschlafen können, weil Britta Henry zur Schule gebracht hat, aber nein, Ben hat sich dafür entschieden, heute früh aufzustehen, sodass aus meinem mittwöchlichen Nickerchen (das ich ja normalerweise halte, nachdem die Jungs aus dem Haus sind) leider nichts geworden ist. Bin mal gespannt, ob sich die 3 Stunden Schlaf, die ich dadurch versäumt habe, Ende der Woche bemerkbar machen. :D Wir werden sehen... Das wäre aber eigentlich ziemlich doof, denn am Freitag gehe ich zum ersten Mal (seit ich jetzt hier bin) zu Sim nach Hause Ich freue mich schon darauf, seine Familie mal wieder zu sehen!!! Sim hat am Samstag Geburtstag (darum bin ich heute auch mit Ben nach Kingston gefahren und habe ein Geschenk für Sim (und für Henry, der am Sonntag Geburtstag hat) gekauft) und ich habe die Gelegenheit, mit ihm und seiner Familie zu feiern Das wird sicher schön Leider sind wohl entweder keine oder nur ein Geschwister da... die anderen sind entweder in Wales, Spanien oder sonst wo... ich bleibe dann bis Sonntag bei Sim (der Arme muss am Sonntag Nachmittag arbeiten) Gerade im Moment sind Britta und Ben am Flughafen um die Großeltern aus Deutschland abzuholen. Die kommen heute und bleiben glaube ich bis Ende Oktober. Sicher bin ich mir nicht, aber auf jeden Fall haben die Jungs dann auch mal ein bisschen Abwechslung in ihren Ferien Die freuen sich Und ich mich auch :D

Update No.2

Die letzten paar Tage waren eigentlich ganz angenehm Ein bisschen stressig vielleicht hin und wieder, aber trotzdem sehr schön leider ist mein Fahrrad kaputt gegangen, was sehr traurig ist. Wir arbeiten jetzt daran, ein neues zu besorgen. Die Leute, die das Fahrrad zusammengebastelt haben, haben wohl nicht darauf geachtet, Teile zu nehmen, die auch zusammen funktionieren. Darum sind immer wieder Speichen gebrochen und man kann das laut einem Fahrradgeschäft nicht reparieren, weil die Teile nicht zusammenpassen... naja. Jetzt ist diese Woche eben wieder laufen angesagt. Ist aber nicht schlimm, da das Wetter bis jetzt ganz wunderbar mitgespielt hat. Es ist zwar s**kalt, aber die Sonne scheint trotzdem schon morgens. Viel besser als Regen!!! Am Wochenende war ich mit Aileen und Caro in Kingston zum shoppen und wir haben uns mal 1 oder 2 Outfits gekauft, die man zum Weggehen anziehen kann. Die Engländer gehen nämlich viel schicker abends aus als wir in Deutschland. Zumindest in dieser Gegend hier... später am Samstag ist noch Achim zu uns gestoßen, das erste männliche Au Pair, das ich hier kennen gelernt habe. Er ist super nett und sehr witzig. Am Sonntag war ich wieder in dem Gottesdienst, den ich so super finde und es war auch dieses Mal wieder klasse Am Montag habe ich dann nach der Schule mit Henry und Ben Kastanientiere gebaut. Wir haben einen Löwen gemacht, einen Tiger, einen Esel und eine Giraffe. Die Tierchen sind sehr schön geworden und es hat viel Spaß gemacht Gestern habe ich, solange Ben in der Schule war, Königsberger Klopse gemacht Es ging schon viiiiiel besser als beim ersten Mal und die Soße hat genauso geschmeckt wie zu Hause Danke Papa für das leckere Rezept Heute morgen bin ich (wie jeden Mittwoch) schnell wieder ins Bett gegangen, nachdem Britta die Jungs in die Schule gefahren hat (sie hat ja mittwochs frei ) Irgendwie wache ich immer kurz vor 11 wieder auf (ohne Wecker :D ) Der extra Schlaf tut mir aber ziemlich gut glaube ich. Gerade habe ich mein Bauchmuskeltrainig beendet, das ich ca. Anfang des Monats begonnen habe. Ich hab mir im Internet ein paar Übungen ausgesucht, die ich jetzt dreimal die Woche eine halbe Stunde mache. Man muss sich ja irgendwie fit halten Sonst geht mal hier auseinander wie eine Dampfnudel. :D Das freitägliche Joggen tut natürlich auch gut Das wird ab nächste Woche wahrscheinlich noch auf dienstags ausgeweitet. Mal sehen Heute Abend geh ich zur Bible Study (Bibelarbeit) nach Claygate, wo auch "meine" Kirche ist. Letzte Woche war ich auch dort und es war wirklich schön Sehr nette Leute Kommendes Wochenende sehe ich endlich Sim wieder, der eine Woche (aber zwei Wochendenden) auf den Shetland war. Er arbeitet seit Montag für einen Supermarkt als Delivery driver (=Auslieferungsfahrer). Zum Glück muss er am Wochenende nicht arbeiten (hier haben die Läden ja auch Sonntags geöffnet). Am Sonntag haben wir nämlich 3-jähriges und es ist deswegen super, dass wir da zusammen sein können Wir haben zwar noch keine Pläne, aber uns wird schon was einfallen

Sehr merkwüdig

Sooooo!! Hier kommt die Fortsetzung vom 2.10! Der Samstag in London war auf jeden Fall sehr gut! Wir sind zu "Camden Market" gefahren, einem Ort, von dem ich bis dahin noch nie etwas gehört hatte! Komisch, denn anscheinend handelt es sich bei diesem "Market" im einen Touristen-Magnet! Tausende von Leuten schieben sich durch die engen Straßen und durch die Hunderte von Marktständen, an denen es tatsächlich ALLES mögliche zu kaufen gibt. Von selbst bemalten Turnschuhen über frisch gepressten Orangensaft (man kann sogar beim Pressen zuschauen) über Donuts und Essen aus der ganzen Welt bis hin zu Halloween-Kostümen, "normalen" Klamotten und Schmuck. Von dort aus haben wir einen Bus genommen und sind zur Baker Street gefahren, wo das berühmte Sherlock Holmes Museum ist. Reingegangen sind wir zwar nicht, weil die Schlange viel zu lang war und auch nicht kürzer wurde (das Museum war voll und es durften nur Leute rein, wenn auch welche rauskamen), aber immerhin hat Anja ein Bild gemacht von dem lustigen Aufpasser, der vor der Tür des Museums stand und Karten abreißen durfte. Dann ging es erst mal zu Pizza Hut zum Essen :D Leckere Pizza!!! Seeeehr leckere Pizza!! Ich liebe Pizza Hut!! Nach der Stärkung stieß dann Dominic zu uns, ein in England geborener Inder. Er war eigentlich ganz nett, aber ein bisschen seltsam, wie ihr später sicherlich bestätigen werdet... Zu viert ging es dann also weiter. Erst mal zum Monument. Das London Monument ist eine 61 Meter hohe Säule, die man besteigen kann (311 Stufen) Es gibt auf 48 Metern höhe eine Aussichtsplattform. Gebaut (bzw. geplant) wurde diese Säule 1671 - 1677 von Sir Christopher Wren, der auch der Architekt der St. Pauls Cathedral war. Das tatsächlich Interessante am Monument ist der Grund, warum es überhaut gebaut wurde. Dieser Grund ist nämlich das Great Fire of London, das 1666 drei Tage in London gewütet und weite Teile der Stadt zerstört hat. Das Monument soll an dieses verheerende Feuer erinnern und den Wiederaufbau der Stadt feiern. Auf der Spitze des Monuments ist deswegen auch eine kupferne Flamme zu sehen. Die Höhe des Denkmals (61 Meter) entspricht genau der Distanz zwischen dem Monument selbst und dem Ort, an dem das Feuer 1666 ausgebrochen war (einer Bäckerei in der Pudding Lane). Sehr interessant, nicht?! So, und jetzt kommt die Stelle, an der ihr merken werdet, dass Dominic ein wenig seltsam ist. Er hat mit uns das Monument bestiegen. Bis dahin noch normal. Danach meinte er, er müsste mal zur Toilette. Auch noch normal. Wir sind dann zur nächsten U-Bahn Station gegangen und er ist auch sofort mit schnellen schritten irgendwo hinter der nächsten Ecke verschwunden. Anja, Aileen und ich haben solange am Eingang gewartet. Und gewartet. Und gewartet. Irgendwann ist Anja ein Schild aufgefallen auf dem Stand "No toilet facilities available at the station" oder so ähnlich. Also auf jeden Fall stand da geschrieben, dass es an dieser U-Bahn-Station keine Toiletten gab. Nach ein bisschen forschen ist uns dann aufgefallen, dass Dominic überhaupt nicht durch die kleinen Türchen gegangen ist, durch die man gehen muss, wenn man die U-Bahn nehmen will (da muss man dann sein Ticket reinstecken, sonst kommt man nicht durch), sondern war einfach in die Richtung gegangen, in der man nur zu anderen Ausgängen wieder raus kommen konnte!! Das hieß für uns: Dominic ist hier rein und muss irgendwo anders wieder rausgekommen sein!! Also sind auch wir raus aus der U-Bahn Station und haben versucht, Dominic zu kontaktieren. Der hat Aileens Nachrichten zwar bekommen, aber nicht gelesen. Irgendwann sind wir dann einfach ohne Dominic weitergegangen... Der musste wohl irgendwie die Lust daran verloren haben, mit drei deutschen Au Pairs durch London zu ziehen! Wir haben bis zum nächsten Tag rein gar nichts von ihm gehört... Irgendwann hat er sich dann wohl bei Aileen gemeldet und gesagt, sein Vater sei ins Krankenhaus gekommen und er sei dann schnell da hin. Falls das stimmt, ist er natürlich entschuldigt. Trotzdem finde ich es ein bisschen seltsam so zu tun, als müsste man zur Toilette und dann einfach zu verschwinden ohne was zu sagen... Er hätte uns ja einfach mitteilen können, dass er schnell weg muss und nicht wieder kommt. Den Grund hätte er ja nicht mal nennen müssen, wenn es ihm unangenehm war... Naja... so war das also. Wir haben danach nichts mehr groß unternommen. Eigentlich wollten wir noch in einen Pub, aber da wurde gerade das Rugby Spiel England Australien übertragen und dann hatten wir keine große Lust, dort zu bleiben. In das Natural History Museum sind wir leider nicht gegangen. Hoffentlich nächstes Mal!

Wie geschmiert!

Juhu!! Endlich läuft alles so, wie ich es gerne hätte :D Ich habe ein Bankkonto (seit heute die Kreditkarte dazu), ebenfalls seit heute auch (ENDLICH!) eine Railcard und muss mich jetzt einfach um nichts Organisatorisches mehr kümmern!!!! Das fühlt sich so wahnsinnig gut an!!! Was mich außerdem freut: Ich habe für Sonntag eine nette Person gefunden (ein anderes Au Pair (Anja), das auch mit im Thorpe Park war letztes Wochenende, die mit mir in die Kirche in Claygate kommt. Letzte Woche war ich dort ja mit Sim und es hat mir sehr gut gefallen. Ich hoffe, Anja gefällt es genauso gut wie mir und kommt dann öfter mit !! Wir werden ja sehen! Morgen geht es erst mal (mit meiner ganz neuen Railcard) nach London Das Natural History Museum wartet auf uns (Aileen, Anja, Dominic (aus Wimbledon) und mich) und mal sehen, was uns dann noch so einfällt!! Fortsetzung folgt...

Wochenende No.2

Gestern habe ich erfolgreich mein zweites komplettes Wochenende hier absolviert! Und es war wirklich wunderbar Am Samstag bin ich, wie ich bereits angekündigt habe, mit Sim und drei Au Pairs (Aileen, Anja und Caro) in den Thorpe Park, einen Freizeitpark hier in der Nähe gegangen. Die Achterbahnen dort hatten uns ja schon vom hinsehen einen kleinen Schrecken eingejagt, aber in Wirklichkeit waren sie gar nicht so schlimm. Es war teilweise ein bisschen nervig, ewig anzustehen, nur um dann 30 Sekunden Achterbahn zu fahren (länger dauert keine Fahrt). Die längste Anstehzeit, die wir zu bewältigen hatten, war eine Stunde für SAW (dt. Säge). Was eigentlich gruselig sein sollte, war einfach nur nervig und viel zu unrealistisch, um einen tatsächlich zu erschrecken. Fast ein bisschen lächerlich... Naja. Alles in allem war es doch ein guter Tag und wir hatten definitiv auch unseren Spaß! Wenn die Achterbahnfahrten noch ein bisschen länger dauern würden, wäre er sogar perfekt gewesen Am Sonntag habe ich mit Sim dann ein Picknick an der Themse gemacht und danach waren wir ein bisschen Fußball spielen in einem Park neben dem Hampton Court Palace (der ist hier ganz in der Nähe). Das Wetter war supergut! Strahlend blauer Himmel, warme Sonne und ein kleines bisschen Wind. Verregnetes England? Bisher noch weitgehend fehlanzeige. Aber das wird mit dem Herbstanfang jetzt sicher nicht mehr lange auf sich warten lassen! Noch ein ganz anderes Thema! Oder besser zwei! Erstens: Ich habe jetzt ein Fahrrad! Hinten drauf ein Kindersitz für Ben. Damit wird jetzt der Schulweg bewältigt. Henry hat sein eigenes Fahrrad. Morgen werden wir zum ersten Mal gemeinsam mit dem Fahrrad zur Schule fahren... mal sehen wie das so wird! Zweitens: Ich hatte heute endlich meinen Termin bei der Lloyds Bank und habe dort mein englisches Konto eröffnet. Langsam wird es immer weniger Organisatorisches, das ich machen muss Fühlst sich auf jeden Fall sehr erleichternd an